Caisse des pauvres

Vorfreude als schönste Freude

1957 richtete Frère Leo im Institut La Salle, Neuchâtel, die «Caisse des pauvres» ein, die Basis für die Weihnachts-Solidaritätsaktion, die jährlich vielen armen Familien in der Schweiz willkommene Unterstützung und Freude bringt. Bis 2001 haben die Institut-Schüler jeweils Naturalien eingekauft, weihnächtlich verpackt und zusammen mit einem eigenhändig geschriebenen Brief verschickt.

«Caisse des pauvres» und Weihnachtsaktion leben – trotz Schliessung des Instituts – ungebrochen weiter. Zwar werden seit 2002 die Familien mit Gutscheinen beschenkt, weil nach der Institut-Schliessung die beim einpacken helfenden Hände fehlen, aber die Gelder werden, ohne jeden administrativen Abzug eingesetzt und die Empfänger sind bekannt. Dies garantiert die Zusammenarbeit mit ortsansässigen Sozialdiensten.

Möchten nicht auch Sie teilhaben an der Vorfreude, die ja bekanntlich die schönste Freude ist, und Ihren Obolus an die «Caisse des pauvres» leisten!

Vielen Dank!

Magazin – Face à la vie

12/11/2019

Liebe Ehemalige und Freunde Die neuste Ausgabe unseres Face à la vie 2019…

Weiterlesen...

Un ancien élève devenu Meilleur Ouvrier de France!

28/10/2019

Nicolas Roux, ancien élève de l’école «Les Francs bourgeois – La Salle» à…

Weiterlesen...